Unvergessene Mathilde Eine Frau macht Geschichte

Was bleibt nach 1000 Jahren? In den meisten Fällen nicht all zu viel. In der Geschichte der Stadt Essen jedoch findet sich eine Frau von außerordentlicher Bedeutung, die Spuren hinterlassen hat, die bis heute erhalten geblieben sind: Mathilde – Äbtissin des Essener Frauenstifts.

 

Eine Gruppe von Studenten der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf machte sich gemeinsam mit Mitarbeitern der Domschatzkammer Essen auf die Suche nach diesen Spuren. Ihre Ergebnisse werden im Rahmen der Ausstellung „Vergessen? Prinzessin Mathilde – Äbtissin von Essen“ anlässlich des 1000. Todestages der Essener Äbtissin vom 27. Oktober 2011 bis zum 22. Januar 2012 in Dom und Domschatzkammer Essen präsentiert.

 

Im Rahmen dieser Internetseite präsentieren die Studierenden nun nicht nur eine Einführung in den Inhalt der Ausstellung, sondern gewähren auch einen Blick hinter die Kulissen.

preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image preload image